Azules encontrados

Die aus Valparaíso stammende Gruppe Azules encontrados stellte ihre erste Digitalschallplatte mit dem Titel “ Zweitausend Jahre “ im April diesen Jahres vor.

Escaleras de Valparaíso, Foto Bernd Schäfer
Escaleras de Valparaíso, Foto Bernd Schäfer

Die Gruppe besteht aus jungen Musikern, die eine musikalische Ausbildung in der katholischen Universität von Valparaiso absolvierten. Sie schlossen sich in den 90er Jahren zusammen, als sie noch Studenten waren und ihre künstlerischen Interessen entwickelten.

Am Anfang wurden hauptsächlich Themen anderer Gruppen aufgegriffen, aber schon bald begann die Gruppe, ihre eigene Musik zu komponieren.

Auf diese Weise entstanden Ende 1996 die Stücke, die später auf ihrer ersten CD zu finden sind. Diese wurde letztes Jahr unter dem Titel „Zweitausend Jahre veröffentlicht. Sie enthält zwölf bis dahin unveröffentlichte Stücke, die geprägt sind von lateinamerikanischer Folklore und vom Einfluss einiger spanischer Bands, wie Mecano und Presuntos Implicados.

In den Kompositionen zeigen sich viele musikalische Einflüsse. Sehr präsent sind Ableitungen aus dem Jazz und vor allem aus dem Bossa Nova, besonders durch die Instrumentierung, die sanfte Akustikgitarren mit einer Hintergrund-Perkussion kombiniert, sowie einem Bass, der einen Gesamtzusammenhang herstellt. Der Gesang bewegt sich gekonnt zwischen unterschiedlichen Tonleitern und Intervallen innerhalb des reichen Tonregisters der Sängerin.

Tournee Oktober November 2001 (Hattingen, Köln, Bochum, Düsseldorf, Paris)